Sie sind hier: Startseite > Tipps & Ratschläge > Matratzen

Tipps & Ratschläge

Matratzen

Der Mensch ist dafür gebaut, auf einem harten Untergrund zu schlafen. Wenn dieser Untergrund zu kalt ist, bedarf es einer Kältedämmung durch Stroh oder eine Matratze. Mehr nicht.

Um auf hartem Untergrund schlafen zu können, muss man sich entspannen können. Wenn man sich nicht entspannen kann, neigt man dazu, sich immer weicher zu betten, und verliert dadurch immer mehr die Fähigkeit, sich zu entspannen. Ein Teufelskreis beginnt.

Wir verändern 30 bis 50 Mal pro Nacht unsere Position. Der Anreiz dazu ist ganz einfach, dass es uns durch Druck auf einen Teil unseres Körpers ungemütlich wird. Auf einer zu weichen Matratze fehlt diese Ungemütlichkeit. Dadurch bewegen wir uns im Schlaf zu wenig. Für Personen, die zu Blockierungen oder Arthrose neigen, ist das äußerst nachteilig.

Daher sollte eine Matratze möglichst hart sein.

Kein Mensch braucht irgendwelche 7-Zonen-Einsink-Matratzen, auf denen die Schulter etwas tiefer eintaucht als das Becken. Das ist nichts als Geschäftemacherei.

Gleiches gilt für Lattenroste.

Ein Lattenrost soll die Matratze von unten belüften - mehr nicht. Man kann sich Dachlatten unter die Matratze legen oder ein mit ausreichend Löchern aufgebohrtes Türblatt. Mehr Lattenrost braucht kein Mensch.


Startseite | Ganzheitliche Physiotherapie | Therapie | Prävention | Personal Training | Mitarbeiter | Lage & Gebäude | Tipps & Ratschläge
Suche | Sitemap | Impressum | Datenschutz