Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie, Jörg Preuße, Lübeck

die zehn schritte
vom patienten zur person

Die Reise vom Patienten zur Person zu unternehmen, dauert eine Weile. Die Isolation und Furcht, die einen Menschen mit chronischen Schmerzen überwältigen können, wachsen im Laufe der Zeit. Und die Rückkehr in ein ausgefüllteres, lohnenswerteres Leben nimmt ebenfalls eine gewisse Zeit in Anspruch. Es ist eine Reise in mehreren Abschnitten. Die ACPA (American Chronic Pain Association) beschreibt diese Reise in zehn Schritten.

Schritt 1
Akzeptiere den Schmerz

Lerne alles Mögliche über den Zustand Deines Körpers. Verstehe, daß es möglicherweise kein aktuelles Heilmittel gibt, und akzeptiere, daß Du Dich mit dem Vorhandensein von Schmerzen in Deinem Leben abfinden mußt.
Schritt 2
Sei beteiligt

Nimm aktiv an Deiner eigenen Genesung teil. Folge den Ratschlägen Deines Therapeuten und frage, was Du selber tun kannst, um aus einer passiven in eine partnerschaftliche Rolle bei Deiner eigenen Gesundung zu kommen.
Schritt 3
Lerne, Prioritäten zu setzen

Stelle fest, welche Dinge in Deinem Leben außer Deinen Schmerzen wichtig sind. Mache eine Liste, was Du gerne tun würdest. Das Setzen von Prioritäten kann Dir helfen, einen Ausgangpunkt auf dem Weg zurück in ein aktiveres Leben zu finden.
Schritt 4
Setze Dir realistische Ziele

Wir gehen, bevor wir laufen. Setze Dir Ziele, die im Rahmen Deiner Möglichkeiten liegen, oder unterteile größere Ziele in kleine Schritte. Und nimm Dir Zeit, Deinen Erfolg zu genießen.
Schritt 5
Kenne Deine Grundrechte

Wir alle haben Grundrechte. Darunter sind die Rechte
  • mit Respekt behandelt zu werden,
  • ohne schlechtes Gewissen 'Nein' zu sagen,
  • weniger zu tun, als menschenmöglich ist,
  • Fehler zu machen,
  • und eigene Entscheidungen nicht mit Worten oder Schmerzen rechtfertigen zu müssen.
  • Schritt 6
    Erkenne Gefühle

    Körper und Geist sind eine Einheit. Gefühle wirken sich direkt auf das körperliche Wohlbefinden aus. Dadurch, daß Du Deine Empfindungen anerkennst und Dich mit ihnen auseinandersetzt, kannst Du Streß vermindern und die Schmerzen, die Du empfindest, verringern.
    Schritt 7
    Lerne, Dich zu entspannen

    Schmerz nimmt in Zeiten von Streß zu. Entspannungübungen sind eine Möglichkeit, Kontrolle über Deinen Körper zurückzuerlangen. Tiefenatmung, Visualisierung und andere Entspannungstechniken können Dir helfen, besser mit dem Schmerz umzugehen, mit dem Du lebst.
    Schritt 8
    Übe

    Die meisten Menschen mit chronischen Schmerzen haben Angst davor, Sport zu treiben. Aber ungenutzte Muskeln schmerzen mehr als trainierte und flexible Muskulatur. Erarbeite mit Deinem Therapeuten ein einfaches Übungsprogramm, das Du ohne Risiko durchführen kannst. In dem Maße wie Deine Kraft zunimmt, können sich Deine Schmerzen verringern. Und Du wirst Dich auch besser fühlen.
    Schritt 9
    Betrachte das gesamte Bild

    In dem Maß wie Du lernst, Prioritäten und Ziele zu setzen, Deine Rechte zu behaupten, Deine Gefühle zu akzeptieren, zu entspannen, und Kontrolle über Deinen Körper wiederzugewinnen, wirst Du bemerken, daß Schmerzen nicht der Mittelpunkt Deines Lebens sein müssen. Du kannst beginnen, Dich auf das zu konzentrieren, was Du kannst, nicht auf das, was Du nicht kannst. Mit dem Glauben daran, daß Du trotz Schmerzen ein normales Leben führen kannst, wirst Du stärker werden.
    Schritt 10
    Strecke die Hand aus

    Es wird geschätzt, daß ein Drittel der Bevölkerung in irgendeiner Weise an chronischen Schmerzen leidet. Wenn Du begonnen hast, Wege zu finden, mit Deinen chronischen Schmerzen umzugehen, strecke Deine Hand aus und teile Dein Wissen mit anderen. Mit chronischen Schmerzen zu leben, ist ein fortwährender Lernprozeß. Wir unterstützen einander und lernen voneinander.

    Übersetzung: Krankengymnastik am St.-Jürgen-Ring
    Original: ACPA (American Chronic Pain Association)
    http://www.theacpa.org/aboutpainmanagement/tensteps.htm


    | Einen Schritt zurück | Seitenanfang | Seite drucken | Home |