Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie, Jörg Preuße, Lübeck

ausgaben der gesetzlichen krankenkassen von januar bis september 2003


Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen im ersten Dreivierteljahr 2003 verteilen sich wie folgt:

                                                                   
Krankenhausbehandlung 33,0%
Arzneimittel 16,33%  
Ärztliche Behandlung 15,98%  
Zahnärztliche Behandlung (ohne Zahnersatz)   5,56%
Verwaltungskosten   5,27%
Krankengeld   5,0%
Sonstige Ausgaben   4,5%
Hilfsmittel   3,58%
Heilmittel (Krankengymnastik, Ergotherapie, etc.)   2,58%
Zahnersatz   2,55%
Fahrtkosten   1,96%
Kuren   1,84%
Häusliche Krankenpflege   1,15%
Sterbegeld   0,31%
Leistungen im Ausland   0,28%
Medizinischer Dienst, Gutachter   0,22%
Quelle: PHYSIOTHERAPIE 1/2004, S.5

Es wird sehr schön deutlich, wo man im Gesundheitswesen mal eben die eine oder andere Milliarde Euro einsparen kann. Sicher nicht, indem man bei "Klein"-Verbrauchern ansetzt, nur weil diese eine schwächere oder gar keine Lobby haben.
(Siehe auch den Aushang an der Pinwand "Überversorgung schadet mehr als Unterversorgung".)


| Einen Schritt zurück | Seitenanfang | Seite drucken | Home |